2010-04-18 Auftritte der Stelzenläufer in Landsberg

#RuethenFestSpiel – Umzug 18. April 2010 in Landsberg – mehr als 25 Jugendliche sind auf Stelzen unterwegs!

Bereits seit November vergangenen Jahres wird fleißig trainiert: In regelmäßig stattfindenden, offenen Stelzen-Trainings, unter professioneller Anleitung von Stelzenläufern und Schauspielern des Landsberger Theaterensembles „Die Stelzer“ proben mehr als 25 Jugendliche mit großer Begeisterung für das „RuethenFestSpiel 2011“. Schon bald dürfen die jungen Stelzenläufer ihre neu erworbenen Fähigkeiten präsentieren – am 18. April 2010 findet ab 14.00 Uhr ein großer Stelzen-Umzug durch Landsbergs City statt.

„Damit wollen die Jugendlichen einerseits endlich ins «Freie», nachdem sie so lange trainiert haben. Sie haben in einzelnen Gruppen eigene Choreographien entwickelt und werden diese zeigen. Damit wollen wir aber auch weitere Jugendliche für unsere Workshops gewinnen, um daraus dann die Mitwirkenden für das RuethenFestSpiel 2011 auszuwählen“, so Wolfgang Hauck, Theaterleiter der Stelzer.

Denn mit etwa 20 bis 30 Jugendlichen, die sich ganz für das Theaterspiel auf Stelzen erwärmen und begeistern, soll in der verbleibenden Zeit bis zum Ruethenfest 2011 intensiver trainiert werden. Sie sollen zu echten Stelzenläufern ausgebildet werden, die schließlich einen Theaterabend auf Stelzen stemmen können.

Das erste «RuethenFestSpiel 2011» soll am Wochenende vor dem historischen Festumzug als Freilichttheater auf dem Hauptplatz der Stadt Landsberg seine Premiere feiern und an insgesamt zwei Abenden den traditionellen Festumzug mit einer theatralischen Inbesitznahme der Stadt durch Kinder und Jugendliche einleiten und ergänzen.

Das «RuethenFestSpiel» wird am 16. Juli 2011 erstmals aufgeführt und soll bei den folgenden Festen selbst zur Tradition werden.

Auf einen Blick:
Umzug am 18. April 2010, ca. 14.00 – 16.00 Uhr
Der Weg wird von der Turnhalle des IKG zur Fußgängerzone und dann zum Hauptplatz führen. Von dort wieder zurück zur Turnhalle.

Weitere Informationen:
http://www.ruethenfestspiel.de/

2010-04-18 Umzug der Stelzenläufer in Landsberg – Nachbericht

Mehr als 25 Jugendliche wuchsen über sich hinaus

Ihr Fleiß hat sich gelohnt: 28 Jugendliche haben am 18. April in der Landsberger Innenstadt gezeigt, dass sie bereits echte kleine Stelzer sind. Schon sehr souverän und sicher auf ihren Hochstelzen zeigten sie dem Landsberger Publikum zum ersten Mal, was sie in den Workshops für das „RuethenFestSpiel 2011“ alles gelernt haben. Seit November vergangenen Jahres trainieren sie in regelmäßig stattfindenden, offenen Stelzen-Workshops, unter professioneller Anleitung von Stelzenläufern und Schauspielern des Landsberger Theaterensembles „Die Stelzer“ für das „RuethenFestSpiel 2011“. Und das mit viel Ausdauer, Mut und noch mehr Begeisterung.

Vom Ignaz-Kögler-Gymnasium, wo das Stelzen-Training auch stattfindet, stolzierte ein junger Stelzer nach dem anderen, in phantasievollem Kostüm und musikalisch begleitet, in Richtung Rossmarkt – eine recht beeindruckend lange und riesige Stelzer-Schlange bildete sich, die sofort die Aufmerksamkeit auf sich zog. Am Rossmarkt hielten die Stelzenläufer dann inne und präsentierten in diversen Choreographien Kostproben ihres Könnens – teils in der gesamten Gruppe, teils in kleinen Ensembles. Sowohl ihre Choreographien als auch die Auswahl der Musikstücke haben die Jugendlichen eigenständig entwickelt und ausgewählt und hatten damit den Freiraum, das anzuwenden, was sie bisher gelernt haben. Wolfgang Hauck und Peter Pruchniewitz, Theaterleiter der Stelzer, zeigen sich zufrieden: „Besser hätte es gar nicht klappen können. Unsere jungen Stelzer sind sehr gut gelaufen, haben den ja doch recht langen Umzug prima durchgehalten, und auch die Choreographien verliefen fehlerfrei. Das ist schon mal eine sehr gute Voraussetzung – schließlich sollen sie ja echte Stelzenläufer werden, die am Ende ein komplettes Theaterstück auf Stelzen spielen sollen.“

Auch das Publikum und die Eltern der jungen Stelzenläufer waren begeistert und schenkten viel Applaus. Den jungen Darstellern selbst hat es ebenfalls großen Spaß gemacht. Sie sind, nach anfänglicher Aufregung, froh und auch ein bisschen stolz, dass alles so gut geklappt hat, und gehen nun noch motivierter an die nächsten Workshops. Neue Interessenten werden übrigens dringend gesucht und sind herzlich willkommen. „Die Gruppen sind zu diesem Zeitpunkt noch offen, und wir wünschen uns, dass mindestens 20 weitere Jugendliche in das Training einsteigen. Schön wäre es auch, wenn wir noch ein paar Jungen dazu gewinnen könnten“, meint Peter Pruchniewitz. Nach und nach wird die Qualifizierung im Training dann intensiver – so wird es demnächst etwa ein Musical Coaching geben, bei dem ein Coach aus dem Stelzer-Ensemble gezielt in diese Richtung fortbildet. Um Erfahrungen sammeln zu können, dürfen einzelne Stelzer aus der Jugendgruppe auch bei anderen Auftritten des Ensembles mitwirken.

Zunächst einmal heißt es jedoch: weiter proben. Am 17. Juli 2010, im Rahmen des Marienbrunnenfestes in Landsberg, können die jugendlichen Stelzenläufer erneut unter Beweis stellen, dass Übung tatsächlich Meister macht. Was auch immer sie sich dieses Mal ausdenken werden – das Publikum wird auf jeden Fall wieder begeistert sein.

Und ganz aktuell: Die großzügige Förderung des RuethenFestSpiels durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wurde jetzt bekannt gegeben.

 

Kontakt und Anmeldung:
Die Stelzer – Wolfgang Hauck
Tel. 08191 – 308426
info@die-stelzer.de

Angefügte Bilder:

    

2010-07-18: Zweiter Auftritt der jungen Stelzer

Landsberg 18. Juli 2010

RuethenFestSpiel:
Zweiter Auftritt der jungen Stelzer beim Marienbrunnenfest

Seit November 2009 trainieren 50 Jugendliche im Alter von 11-19 Jahren in offenen Stelzen-Workshops des Landsberger Theaterensembles «Die Stelzer». Das Ziel: die Teilnahme am «RuethenFestSpiel 2011».

Im Rahmen des Landsberger Marienbrunnenfests am 18. Juli 2010 werden die Teilnehmer des Stelzen-Trainings nun erneut ihr artistisches Können präsentieren: Der Stelzen-Umzug wird das Marienbrunnenfest am Sonntag mit choreographischen und chorischen Vorführungen um 13:30 und 17:30 bereichern.

2011 wird das «RuethenFestSpiel» am Wochenende vor dem historischen Festumzug als Freilichttheater auf dem Hauptplatz der Stadt Landsberg seine Premiere feiern.

An zwei Abenden steht die theatralische Inbesitznahme der Stadt durch Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt.

Nähere Informationen:

http://www.ruethenfestspiel.de

2010-09-25: Dritter Auftritt der jungen Stelzer bei der Langen Kunstnacht

Stelzen-Wesen führen durch die lange Nacht der Kunst

Landsbergs Lange Kunstnacht wird erneut von den Stelzern begleitet – Sie zeigen ein Potpourri aus allen ihren Inszenierungen

Jeden letzten Samstag im September ist ganz Landsberg auf Kunst eingestellt: Es ist Lange Kunstnacht. Auf einmalige Weise wird hier die Lust am Flanieren und Feiern mit Kunst verknüpft. Dieses Jahr findet sie am 25. September statt – und feiert zehn jähriges Jubiläum. Wie bereits im vergangenen Jahr wird das Landsberger Theaterensemble „Die Stelzer“ auch in diesem Jubiläumsjahr einige Performances präsentieren und das Publikum während der gesamten Kunstnacht in den Bann ziehen. Die stelzenden, ge-heimnisvollen Wesen in wunderschönen Kostümen begleiten die Besucher als Musen durch die lange Nacht, folgen den verschlungenen Wegen der Kunst durch Landsberg und animieren die Besucher, selbst aktiv zu werden.

Wolfgang Hauck, Theaterleiter der Stelzer: „Dieses Mal werden wir noch präsenter sein als im letzten Jahr, damit uns möglichst viele Besucher in unserer ganzen Vielfalt, mit unterschiedlichen Performances und verschiedensten Kostümen betrachten können. Es gibt praktisch keine Ecke in der Landsberger Altstadt, die vor uns sicher sein wird.“ Geplant seien Auftritte mit Kostümen der Inszenierungen „Haute Couture“, „Pulcinelli“, „Donaunixen“, „Zeitreisende“ und „Waschweiber“. Wie das genau aussehen wird? Das weiß man bei den Stelzern nie so genau – schließlich sind sie Meister der Improvisation und immer für eine Überraschung gut!

Mit von der Partie auch der Stelzer-Nachwuchs: Neben sieben Stelzern aus dem Ensemble werden auch einige der jugendlichen Stelzer, die bereits so lange schon für ihren Auftritt beim RuethenFestSpiel 2011 trainieren, dabei sein. Damit können sie bereits ihren dritten öffentlichen Auftritt vorweisen.

Passenderweise findet sich das Konterfei der Stelzer – ein von Wolfgang Hauck graphisch bearbeitetes Motiv der Inszenierung „Haute Couture auf Stelzen“ – in diesem Jahr auf Plakaten, Flyern und Postkarten, die die Lange Kunstnacht bewerben, wieder. Auch hier zeigt sich: Die Stelzer sind dieses Mal wirklich sehr präsent!

Hintergrundinformation: Die Stelzer
Das einzigartige Ensemble besteht aus mehr als zwanzig Schauspielern, die auf der kleinsten Bühne, der Stelze, mit akrobatischen Fähigkeiten Theater inszenieren. 1983 begann die erste Formierung der Schauspielertruppe im bayrischen Landsberg, die heute zu den führenden Ensembles im Bereich des Stelzentheaters gehört. Unter der Leitung von Wolfgang Hauck und Peter Pruchniewitz entwickelte die Gruppe ab 1999 das Genre „Theater auf Stelzen“ zu einer eigenständigen Theaterform weiter. Neben den Engagements im In- und Ausland (Innsbrucker Festwochen, Theatertage in Recklinghausen, Palocoscenico del Mondo/Venedig, Internationales Festival Bergen/Norwegen) und Kooperationen (Bayerische Staatsoper „Das schlaue Füchslein“) erweitert das Ensemble mit seinen Theaterexperimenten das Kulturangebot durch mobile Freilichtinszenierungen.

Nähere Informationen:

www.die-stelzer.de

2010-10-10: Geländelauf

Auf Stelzen über Feld, Wald und Wiese

Am Sonntag, den 10. Oktober waren im Landsberger Waldgebiet rund um die „Teufelsküche“ riesige Gestalten unterwegs: Im Rahmen des Trainings der Stelzer mit den Kindern und Jugendlichen für das RuethenFestSpiel 2011 fand hier ein Geländelauf der ganz besonderen Art statt. Bei goldener Oktobersonne marschierten 29 Jugendliche auf 80 und 100 cm hohen Stelzen über Feld, Wald und Wiese. Nach mehr als 10-monatigem Stelzentraining für das RuethenFestSpiel konnte man sich an diese Herausforderung heran wagen.

Damit es noch spannender wurde und keine Langeweile aufkam, wurde der Geländelauf in Form einer Rallye organisiert, bei der die Kinder und Jugendlichen eine Reihe kniffliger Aufgaben zu erfüllen und Fragen zu lösen hatten.

„Der Geländelauf war eine sehr gute Übung“, meint Peter Pruchniewitz, Theaterleiter der Stelzer. „Durch die Einteilung in sehr gemischte Gruppen wurde das Sozialverhalten gefördert, denn nur die Gesamtgruppenleistung zählte. Zudem haben die Jugendlichen beim recht mühsamen Lauf über Stock und Stein, Baumwurzeln, Erhöhungen und zum Teil sogar steile Hänge sowie durch die Aufgaben, die sie zu bewältigen hatten, einfach nicht mehr an die Stelzen gedacht. Die Erfahrung, diese schwierigen Herausforderungen gemeistert zu haben, ist sehr hilfreich für die Theaterarbeit“, so Pruchniewitz weiter. „Wenn sie das erst einmal geschafft haben, haben sie auch mit Pflastersteinen in der Stadt kein Problem mehr. Schließlich geht es jetzt bald an den nächsten Schritt, und zwar an die Theaterarbeit. Die Kinder und Jugendlichen müssen sich auf Stimme, Sprechen, Text und Inhalt konzentrieren, da ist es gut und förderlich, wenn die Stelzen ein wenig in Vergessenheit geraten.“

Obwohl es schwere Bedingungen und extreme Herausforderungen waren, hielten alle Kinder und Jugendlichen während des gesamten Geländelaufs durch, marschierten zwei Stunden lang auf Hochstelzen und meisterten alle Aufgaben mit Bravour. Am liebsten möchten sie gleich wieder mit ihren Stelzen in den Wald. Am kommenden Sonntag, den 17. Oktober, der als Ausweichtermin für den Geländelauf im Falle schlechten Wetters angesetzt wurde, findet aber zunächst wieder das ganz normale Stelzen-Training in der Turnhalle des IKG statt, allerdings zu etwas anderen Zeiten, und zwar von 13-17 Uhr.

Das offene Stelzentraining wird übrigens noch bis mindestens Ende Dezember weitergeführt. Es können nach wie vor interessierte Jugendliche einsteigen – bevorzugt Jungs ab 13 Jahren. Ab Anfang nächsten Jahres geht es dann intensiver in die Proben für das RuethenFestSpiel.

Nähere Informationen:

www.die-stelzer.de

www.ruethenfestspiel.de

Nächstes Stelzen-Training: Sonntag, 17. Oktober, 13-17 Uhr!

Angefügte Bilder:

    

2010-11-10: Stelzen-Überfall in der Mittelschule am Schlossberg

Stelzen-Überfall in der Mittelschule am Schlossberg

Landsberg am Lech, 10. November 2010. Am vergangenen Mittwoch, den 10. November, kam es in der Mittelschule Landsberg am Lech am Schlossberg zu einem Überfall – einem spektakulären Überfall auf Stelzen.

Die Theaterleiter des Theaterensembles „Die Stelzer“ Wolfgang Hauck und Peter Pruchniewitz tauchten in der großen Pause im Pausenhof auf. Sie präsentierten den staunenden Schülern eine Vorführung im Stelzenlauf. Dabei wurde den Schülern der 7. bis 9. Klasse auch die Möglichkeit gegeben, das Laufen auf Hochstelzen selber auszuprobieren. Mit viel Geschrei und unter lautem Juchzen haben sich circa 30 von ihnen auf die hohen Bretter gestellt. Unterstützt wurden sie dabei von vier Schülern der Schule. Diese sind mittlerweile Stelzen-erfahrenen, da sie seit November vergangenen Jahres fleißig für das RuethenFestSpiel 2011 trainieren.

„Mit unserem kleinen Überfall möchten wir noch einmal verstärkt auf das Projekt aufmerksam machen und Neueinsteigern die letzte Gelegenheit geben, bei den offenen Trainings mitzuwirken – denn schon bald geht es in die intensivere Phase, in der sich die Jugendlichen auch auf Inhalt und Text konzentrieren müssen“, so Wolfgang Hauck. Bis mindestens Ende Dezember wird das offene Stelzentraining jedoch noch weitergeführt, und es können nach wie vor interessierte Jugendliche einsteigen – bevorzugt werden noch Jungs ab 13 Jahren gesucht. Das nächste Training findet am kommenden Samstag, den 13. November 2010, von 11 bis 16 Uhr statt.

Übrigens: Der Direktor der Mittelschule Landsberg am Lech am Schlossberg, Christian Karlstetter, hatte guten Grund, bei diesem „Überfall“ ein Auge zuzudrücken: Er hat vor circa 20 Jahren selbst bei den Stelzern mitgewirkt!

Nähere Informationen:
www.ruethenfestspiel.de

Bilder zum Artikel:
Stelzentraining – Photos und Presseinformationen

Nächstes Stelzen-Training:Samstag, 13. November, 11-16 Uhr!

Weitere Termine:

Sonntag, 21. November, 11-16 Uhr (und Elterninfo 16-17 Uhr)

Sonntag 28. November, 11-16 Uhr (und Elterninfo 16-17 Uhr)

Samstag, 4. Dezember, 15-21 Uhr (inkl. Feier)

Angefügte Bilder: